Über mich


Stressfrei - Psychosoziale Beratung und Coaching


Alltag bewältigen, Selbstwert stärken, Gesundheit fördern




                                     









1981 geboren, im Erzgebirge aufgewachsen, zog es mich 2002

nach Jena zum Studium der Sozialpädagogik und Sozialen Arbeit.

Seit 2007 arbeite ich im psychosozialen Kontext der ambulanten

Suchthilfe und kehrte 2008 ins Erzgebirge zurück. Von 2009 bis

2012 absolvierte ich eine von dem Verband der Deutschen Renten-

versicherung anerkannte berufsbegleitende Zusatzausbildung zur

"Sozialtherapeutin - Sucht/ Verhaltenstherapie", welche meine

Arbeitsweise nachhaltig prägte.


Meine Grundhaltung zeichnet sich durch Empathie (einfühlendes

Verstehen), Vertraulichkeit, Klarheit, Urteilsfreiheit und Akzeptanz

aus. Ich arbeite unterstützend, strukturiert, lösungsorientiert,

kompetenz- bzw. ressourcenfördernd und verwende vorwiegend

verhaltenstherapeutische Methoden wie bspw. Training sozialer

Kompetenzen, kognitive Umstrukturierung, Problemlösetraining

und Verstärkung.


Was ist psychosoziale Beratung? Laut Wikipedia: Ist es eine

professionalle Art von Beratung mit der Aufgabe, "Menschen in

herausfordernden Lebenszusammenhängen oder -situationen und

in entscheidenden Entwicklungsschritten sowie Lebenskrisen zu begleiten, sie in ihrem jeweiligen Lebenskontext informativ, präventiv und entwicklungsfördernd zu unterstützen und ihnen Orientierungs-, Planungs- Entscheidungs- und Bewältigungshilfe unter Einsatz ihrer persönlichen und sozialen Bewältigungsressourcen zu geben."


Dabei verstehe ich Beratung und Coaching als einen gemeinsamen Entwicklungsprozess, bei welchem es einerseits darum gehen kann, Fachwissen und konkrete Ratschläge zu einem konkreten Problem zu geben und andererseits eher eine begleitende und unterstützende Funktion bei der Suche nach neuen Ideen einzunehmen. Im Gegensatz zur Therapie ist Beratung keine Behandlung und keine Heilung!


Das Thema STRESS begegnete mir stets in meiner beruflichen Tätigkeit in unterschiedlichen Formen (siehe meine Arbeitsschwerpunkte), so dass ich mich ab 2014 damit intensiver auseinandersetzte. Beim Institut für Forschung und Therapie (IFT) München erwarb ich den Kursleiterschein zur Durchführung des IFT-Gruppenprogramms zur Stressbewältigung "Der erfolgreiche Umgang mit täglichen Belastungen". Im Sommer 2016 habe ich mich in der wunderschönen  Gegend Amt Wachsenburg bei Arnstadt im Ilmkreis angesiedelt und machte mich im Herbst 2017 nebenberuflich selbstständig und möchte Ihnen mit meinen Erfahrungen und Kompetenzen unterstützend zur Seite stehen.  Nach fast 11 Jahren ambulanter Suchthilfetätigkeit habe ich mich im März 2018 entschlossen, im stationären Bereich als Gruppentherapeutin in einer Rehabilitationsklinik für Suchterkrankungen hauptberuflich tätig zu sein. 

Im April 2018 entschied ich mich, ein weiteres gesundheitsförderliches Angebot  aufzunehmen und nahm an der Trainerschulung für das IFT Rauchfrei-Programm teil. Im September und November   2018  erwarb ich die Kursleiterscheine  für das Entspannungsverfahren Autogenes Training und des  Programms zum selbstkontrolliertem Konsumverhalten. Seit Ende November 2018 absolviere ich ein Studium zur Heilpraktikerin für Psychotherapie an der Paracelsusschule in Erfurt.


Jede Veränderung beginnt mit Mut ... und dem ersten Schritt...


Mein Entspannungsprogramm





























Nach einer Babypause bin ich nun wieder für Sie und Ihrer Gesundheit da. Entsprechend der aktuellen Corona-Reglungen ist es möglich, Einzelgespräche bei mir in Anspruch zu nehmen.

Gruppenkurse wie Autogenes Training, Stressbewältigungsprogramm und Raucherentwöhnungskurs sind ab Herbst 2020 wieder geplant. Anmelden können Sie sich jetzt schon dafür. Von den Krankenkassen erhalten Sie bei allen Kursen finanzielle Unterstützung.

E-Mail: kontakt@stressfrei-beratung.de

Festnetz: 03628/ 9323904

Mühlweg 4, 99334 Amt Wachsenburg OT Ichtershausen